Allgemeine Geschäftsbedingungen

LIEFERUNG:
Grundsätzlich bearbeiten wir alle Bestellungen sofort nach Eingang in unserem Hause. Sollten einzelne Artikel einer Bestellung ausverkauft sein oder vorübergehend nicht lieferbar sein, teilen wir Ihnen dies unverzüglich per E-Mail mit.

Die Versendung erfolgt innerhalb Deutschlands ausschliesslich unfrei per Post, UPS, DPD bzw. Spedition.

Auslandslieferungen erfolgen ausschliesslich gegen Vorkasse, die Versandkosten gehen zu Lasten des Käufers / Mieters. Bei Bestellungen aus dem Ausland erhalten Sie von uns eine separate E-Mail mit Hinweis auf die Zahlungsmodalitäten.

LIEFERANSCHRIFT:
Grundsätzlich liefern wir an die von Ihnen angegebene Rechnungsanschrift. Bei Abweichungen von Rechnungs- und Lieferanschrift bitten wir Sie, uns dies in einem separaten E-Mail mitzuteilen.

ANNAHMEVERZUG / FEHLERHAFTE VERSANDADRESSEN:

Bei übermittlung fehlerhafter Versandadressen behalten wir uns vor, Ihnen bei wahrscheinlichen Rücksendungen der Pakete, die uns daraus entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen.

Gleiches gilt bei Annahmeverzug.

PREISE / ZAHLUNGSBEDINGUNGEN:

Die Vermietung bzw. der Verkauf der Blickfanggegenstände erfolgt zu dem von uns erstelltem schriftlichen Angebot.

Die Preise verstehen sich jeweils zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteür und zuzüglich Transportkosten sowie Transportversicherung für Hin - und Rückweg. Für Hin - und Rücktransport wird ein Zeitraum von maximal 1 Woche in Ansatz gebracht, ohne  Anrechnung auf die vereinbarte Mietzeit.

Alle Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung in unserem Eigentum.

SCHADENERSATZ BEI BESCHäDIGUNG / BLICKFANGVERLEIH:

Der Mieter hat für Beschädigungen während der Miet- und Transportzeit jedenfalls einzustehen und uneingeschränkt Schadenersatz zu leisten.

Etwaige Transportschäden hat der Mieter unverzüglich der Transportversicherung zu melden.

Stellt der Vermieter nach Rückgabe der Mietsache Schäden fest, die er dem Mieter innerhalb von 2 Wochen nach Rückgabe schriftlich anzeigt (massgeblich ist die Absendung der Anzeige), so trägt der Mieter die Beweislast dafür, das die Schäden nicht während der Miet- und Transportzeit entstanden sind.

Der Mieter hat jedenfalls die gemieteten Gegenstände mit äußerster Sorgfalt zu behandeln. Er hat insbesondere bei Rücksendung der Blickfangartikel diese sorgfältig und sachgerecht zu verpacken.

Grundsätzlich gilt, dass alle Angebote freibleibend sind.

Erfüllungsort ist unser Geschäftssitz. Soweit zulässig wird als Gerichtsstand Stuttgart vereinbart.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.